holz+laden Über Stirnholz - holz+laden Sebastian Eichler Handgefertigte Holzprodukte

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aus Stirnholz gemacht.

Stirnholzbrettchen werden aus einzelnen Holzblöcken zusammengesetzt / verleimt. Dabei wird die Fläche des Holzes nicht längs zum Einsatz gebracht, sondern in einem Winkel von 90° zur Längsachse und damit zur Faserrichtung. Somit schaut man quasi von oben auf die Hirn-/Stirnseite des Holzes (daher auch der Name) - und nicht wie sonst üblich auf die Maserung des Holzbrettes. Die Jahresringe sind als Kreise / Kreissegmente zu sehen, was den besonderen Charme dieser Art der Verarbeitung ausmacht und dem Holzstück seine einzigartige Struktur und lebendige Aussagekraft verleiht.  

VERWENDUNG / EINSATZBEREICHE:)

Unsere Stirnholzbrettchen sind nicht nur als hochwertige Schneidebrettchen verwendbar. Auch gerne kommen sie zum Einsatz als exklusive Servierbrettchen sowie in kleineren Ausführungen z. B. als Frühstücksbrettchen und / oder Untersetzer oder auch - in größeren Varianten - als ganze Tisch- und / oder (Teil-) Arbeitsplatten.
   
Aufgrund der einzigartigen Zusammensetzung (“Struktur”) erzählt jedes Brettchen eine eigene (Bild-) Geschichte und gleichzeitig damit verbunden die Lebens- / Seelengeschichte eines jeden verwendeten Holzes / Baumes (Jahrringe, Äste etc.). Nicht ohne Grund hat dies bereits so manche/n dazu veranlasst, das Stirnhozbrett/chen als Wohn- und Lebensbegleiter - ähnlich einem einzigartigen Kunstwerk - in den Wohnraum zu integrieren. Eine zusätzliche und ganz besondere Aussagekraft erhält dies, wenn zwischen dem Betrachter / Besitzer des Brettchens und dem Baum, dessen Holz für die Herstellung verwendet wurde, eine besondere Verbindung bestand und somit fortbesteht.

HERSTELLUNG / BESCHREIBUNG::

Das verwendete Holz für die Stirnholzbrettchen stammt nahezu ausschließlich aus der Region (Umkreis ca. 45 km) und wird ausschließlich natürlich an der Luft getrocknet (keine technische Trocknung). Verleimt wird das Holz für die Stirnholzbrettchen mit einem wasserfesten, lösungsmittelfreien Leim. Nach einem Feinschliff werden die Brettchen mit einem pflanzlichen Öl (Mohnöl) mehrfach eingeölt. Zum Abschluss werden die Stirnholzbrettchen noch mit einer Mischung aus Bio-Bienenwachs und Mohnöl (Stirnholzcreme) eingewachst und endpoliert.

PFLEGEHINWEISE

Bei einer Verwendung des Stirnholzbrettchens als Schneidebrett, möchten wir Ihnen nachstehend gerne einige Pflegehinweise geben:

VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH

Bevor Sie das Stirnholzbrettchen als Schneidebrett verwenden, sollten Sie es zuvor 4 Tage in ihrer Wohnung, entfernt von Wärmequellen (Heizkörper, Öfen usw.), hinstellen, so dass das Holz sich an seine Umgebung ‟gewöhnen‟ kann.

Reiben Sie es danach mit Stirnholzcreme oder einem anderen geeigneten Pflegemittel, wie z. B. Mohnöl / Sonnenblumenöl, beidseitig ein.

Lassen Sie die Creme / das Pflegemittel für ca. 8-10 Stunden in das Stirnholz einziehen. Danach reiben Sie es mit einem weichen Baumwolllappen ab bis eine gleichmäßig glatte Oberfläche hervorkommt. Dies sollte im ersten Monat wöchentlich durchgeführt werden. Danach je nach Bedarf und Gebrauchsintensität.

Generell gilt: Sobald das Stirnholzbrettchen seine seidig glatte Oberfläche verliert / helle Stellen sichtbar werden, einfach wieder mit Stirnholzcreme (oder einem pflanzlichen Öl) behandeln.


Unsere hauseigene Stirnholzcreme stellen wir her aus Bio-Bienenwachs und Mohnöl.


Für die Pflege Ihres Stirnholzbrettchens können Sie natürlich auch andere geeignete Pflegemittel verwenden, wie z. B. Mohnöl oder Sonnenblumenöl.
PFLEGE

Lassen Sie das Brettchen niemals im Wasser oder mit einseitigem Wasserkontakt liegen (kein Einweichen) und setzen Sie es niemals Temperatur-Extremen aus:

Nicht als Untersetzter für heiße Töpfe verwenden
Nicht der direkten Sonnenstrahlung aussetzen
Nicht auf Heizungen oder Öfen trocknen
Nicht auf die heiße Herdplatte legen
Nicht in den Kühlschrank stellen

Bitte verwenden Sie Messer mit einer glatten Schneide, da Wellenschliffmesser(z. B. Brotmesser) wie Sägen auf das Holz einwirken.

Wurden saftige und/oder nasse Lebensmittel verarbeitet, kann es kurzzeitig zu einem leichten Verziehen des Brettchens kommen. Dieses Quellen ist ein natürlicher Vorgang und stellt keine Qualitätsminderung dar. Nach vollständiger Trocknung sollte das Brettchen wieder in seine Form gefunden haben.

REINIGUNG

Reinigen Sie das Brettchen nach Gebrauch ausschließlich mit der Hand (nicht in der Spülmaschine) und einem feuchten, weichen Lappen oder unter fließendem, handwarmen Wasser (bitte keine aggressiven
Reinigungstücher verwenden, wie z. B. Topf-Schwämme). Gleich nach dem Abwaschen zum Trocknen luftig aufstellen.

Schneidebrettchen aus Stirnholz zeichnen sich durch eine ausgesprochene Festigkeit und Robustheit aus. Weil die Holzfasern aufgrund der besonderen Verarbeitungsweise aufrecht stehen, schließen sich kleine Einschnitte oder Risse, die z. B. durch scharfe Messer, oder Temperatur-Schwankungen verursacht werden, von ganz alleine wieder. So bleibt die Schneidefläche des Schneidebrettes lange schön und eben. Darüber hinaus bieten sie - im Vergleich zu "herkömmlichen" Schneidebrettchen -insbesondere Vorteile in Bezug auf Hygiene und Keimfreiheit.
HOLZ ARBEITET !)

lagern Sie das Stirnholzbrettchen deshalb bitte aufrecht stehend, damit es von beiden Seiten Luft bekommen kann. So bleibt es gerade oder zieht sich bei evtl. entstandenen Wölbungen selbst
wieder in Form.



a
© baum+garten, Sebastian Eichler, 1998 - 2019
holz+laden ist ein Angebot vonBaum+garten Sebastian Eichler www.baumundgarten.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü